Die CoOpera-Unternehmen wollen direkt in Wertschöpfungszusammenhänge investieren und damit eine nachhaltige Wirtschaft fördern.

coopera logocoopera logocoopera logo

Dokumente

Finanzierungen / Hypotheken

Einzelne Browser erlauben es, Dokumente online auszufüllen. Aufgrund der Sicherheitseinstellungen ist das direkte Senden in der Regel nicht möglich. Deshalb der sichere Weg: Dokument speichern und uns als Anhang einer E-Mail senden.

Ablauf Anlageentscheid  Veröffentlicht

Die Visualisierung der Vorgehensweise bei Beurteilung und Entscheid einer Finanzierung hilft u.a. bei der Einschätzung des Zeitbedarfs. [A_d_002]

Anlagereglement der CoOpera Sammelstiftung PUK  Veröffentlicht

Im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben (BVV2 Art. 49a) gibt sich der Stiftungsrat der CoOpera Sammelstiftung PUK mit diesem Anlagereglement in Eigenverantwortung den Rahmen für den Umgang mit den Sparkapitalien der Versicherten. [A_d_001]

Antrag für eine Hypothek  Veröffentlicht

Haben Sie Finanzierungsbedarf bei einer Liegenschaft? Bevor Sie dieses Antragsformular ausfüllen, sollten Sie die beiden Dokumente "Liste der Anforderungen ... " und "Belehnungsgrenzen, Zinspolitik ... " studieren. [A_d_010]

Checklist für Finanzierungsgesuche  Veröffentlicht

Ein Finanzierungsgesuch oder ein Beteiligungsvorschlag werden durch den Geschäftsführer / Delegierten der CoOpera-Einrichtung formal geprüft, um die Frage zu beantworten: passt die Finanzierung in die CoOpera? Nach einer positiven Beantwortung findet ein Pre-Audit statt. Das Resultat wird zur Grundlage für den Eintretensentscheid des zuständigen Gremiums. Diesem folgt eine vertiefte Evaluation. Für diese sind umfangreiche Unterlagen beizubringen. Diese sind in der Checklist für Finanzierungsgesuche aufgelistet. Führt die vertieffte Evaluation zu einem positiven Urteil, ist die Finanzierung bereit für den definitiven Entscheid durch den Verwaltungs- oder den Stiftungsrat. [A_d_003]

Kreditpolitik bei Hypothekardarlehen  Veröffentlicht

Hypothekarzinssätze kennt man aus der Bankenwerbung. Dass es ziemlich viele Bedingungen gibt, die die Zinssätze beeinflussen, sieht man erst auf den zweiten Blick. Dafür haben wir diese Zusammenstellung ausgearbeitet. [A_d_008]

Reglement für die Bildung und Auflösung von Rückstellungen und Wertschwankungsreserven  Veröffentlicht

Der traditionelle Kaufmann tendierte dazu, im Hinblick auf schlechtere Zeiten in den Bewertungen möglichst vieler Bilanzpositionen kleinere oder grössere Polster anzulegen. Moderne Rechnungslegung fordert "fair value", das heisst standardisierte, schlanke und durchschaubare Bewertungen. "Polster", d.h. Reserven für Eventualfälle müssen offen ausgewiesen werden. Solche Eventualfälle bei der CSPUK sind (hohe) Lebenserwartung oder Todes- und Invaliditätsrisiken. Für die Bildung von Reserven gibt es Leitlinien, an denen sich die CSPUK orientiert. [A_d_004]