Die CoOpera-Unternehmen wollen direkt in Wertschöpfungszusammenhänge investieren und damit eine nachhaltige Wirtschaft fördern.

coopera logocoopera logocoopera logo

CoOpera Sammelstiftung PUK: „Haus der Gegenwart“ Lenzburg: Der Grundstein für das neue Haus wurde gelegt

Das Stapferhaus Lenzburg ist mit Ausstellungen wie „Entscheiden“ und „Geld“ seit Jahren sehr erfolgreich. Die aktuelle Produktion „Heimat – eine Grenzerfahrung“ zog während der ersten sieben Wochen über 12‘000 Besucher an. Die interaktive Ausstellung im Lenzburger Zeughausareal ermöglicht zusätzlich den Besuch auf einem Riesenrad – und den Blick über die Stadt.

Gleichzeitig plant das Stapferhaus die nächste Ausstellung. Diese soll 2018 im „Haus der Gegenwart“ gegenüber dem Bahnhof Lenzburg eröffnet werden. Das rund 24 Millionen Franken teure Kulturhaus wird das neue zu Hause des Stapferhauses, dessen Büros heute auf dem Schloss Lenzburg untergebracht sind.

Die Bauarbeiten laufen und Anfang Mai fand die Grundsteinlegung statt. „Wir sind stolz, dass das Stapferhaus in Lenzburg bleibt, und dies an so prominenter Lage beim Bahnhof“, sagte Stadtamman Daniel Mosimann, und legte die Baubewilligung in eine Metallkiste. Die „Zeitkapsel“ wurde mit weiteren Dokumenten wie Baurechtsvertrag, Zeitungen und einem Modell des zweistöckigen Gebäudes gefüttert – und unter Applaus feierlich „mit den besten Wünschen für viele kreative Ideen“ – so die Stiftungsratspräsidentin und FDP-Nationalrätin Corina Eichenberger - versenkt.

Die CoOpera Sammelstiftung PUK als Grundeigentümerin des „Hauses zur Gegenwart“ bestätigt mit diesem Engagement, dass sie Versichertengelder sinnstiftend investiert. Dem „Haus der Gegenwart“ die besten Wünsche für weitere glanzvolle Ausstellungen. www.stapferhaus.ch

stapferhaus gruppenbild mit klarinetten grundsteinlegung

stapferhaus spatenstich haus der gegenwart