Die CoOpera-Unternehmen wollen direkt in Wertschöpfungszusammenhänge investieren und damit eine nachhaltige Wirtschaft fördern.

coopera logocoopera logocoopera logo

CoOpera Sammelstiftung: Freizügigkeitsgelder einbringen?

Eine Altersrente der Pensionskasse wird über die Jahre aufgebaut, während denen die Sparbeiträge einbezahlt werden. In der Regel bezahlen Arbeitnehmer und Arbeitgeber je die Hälfte, oder aber der Vorsorgeplan sieht einen höheren Arbeitgeberbeitrag vor. Die Beiträge werden in ein individuelles Konto gebucht und verzinst und ergeben, multipliziert mit dem Umwandlungssatz, die Altersrente. Dieses System ist – nebenbei erwähnt - nicht nur im Beitragsprimat der Fall sondern etwas abgeändert auch im Leistungsprimat. Es stehen immer Sparbeiträge den Altersleistungen gegenüber. Unsere Kasse allerdings rechnet für die Altersleistungen immer im Beitragsprimat wie oben beschrieben.

Es erscheint deshalb einfach nachzuvollziehen, dass Freizügigkeitsleistungen, welche auf einer Freizügigkeitsstiftung liegen, der Pensionskasse für die Altersleistungen fehlen. Die Vorsorgeeinrichtungen, bei der ein Versicherter austritt resp. die Versicherten, sind von Gesetzes wegen verpflichtet, die Gelder in die neue Pensionskasse zu überführen. Die Rede ist davon, dass das Geld dem Versicherten folgt. Leider geht das nicht automatisch, sondern man muss sich darum kümmern. Bedenken Sie zusätzlich, dass der tiefere Zins in der Freizügigkeitsstiftung über die Jahre nach wie vor einen nicht zu unterschätzenden Negativeffekt auf das Kapital ausübt. Optimal ist es deshalb, wenn die Freizügigkeitsleistung stets kurz nach Eintritt in eine neue Pensionskasse übertragen wird. Sollten Sie unsicher sein, ob noch Gelder vorhanden sind, können Sie bei der Zentralstelle 2. Säule eine Anfrage starten (www.verbindungsstelle.ch, Formular Anfrage).

Wir empfehlen Ihnen aus den erwähnten Gründen, Ihre Freizügigkeitsleistungen einzubringen, falls Sie noch solche auf einem Konto haben. Rufen Sie uns bei Fragen an, wir beantworten sie gerne. Wissenswertes zur Altersvorsorge