Die CoOpera-Unternehmen wollen direkt in Wertschöpfungszusammenhänge investieren und damit eine nachhaltige Wirtschaft fördern.

coopera logocoopera logocoopera logo

Ab 1. Januar 2019 haben wir in unserem Team Versicherten-Verwaltung eine Verstärkung erhalten

Ich bin 1973 im schönen Berner Quartier Länggasse geboren und verbrachte dort meine Kindheit. Nach dem Abschluss der obligatorischen Schulzeit machte ich zuerst eine Bürolehre und danach die KV-Lehre. Während der Lehrzeit hatte ich das Glück, einen dreimonatigen Aufenthalt auf dem Eidg. Gestüt in Avenches verbringen zu dürfen. Ich lernte somit schon früh die frankophone Schweiz kennen. Diese Zeit möchte ich nicht missen.

Nach der Rekrutenschule im waadtländischen Moudon nahm ich im Dezember 1995 meine erste Anstellung an. Und zwar bei der Pensionskasse des Bundes. Ich kannte, wie viele junge Leute, die berufliche Vorsorge nicht und kam rasch mit vielen Fragen des täglichen Lebens in Berührung.

Bei der Pensionskasse des Bundes durfte ich bei der Ausgliederung der Regiewerke (Swisscom, Post, SRG) mitarbeiten. Ich schätzte diese Arbeit, da viel Wert auf qualitative Arbeit gelegt worden ist. Im Jahr 2001 wollte ich mir einen Einblick in die Privatwirtschaft verschaffen. Nachdem ich schon die Lehre in der öffentlichen Verwaltung gemacht habe, wechselte ich dann zur Allianz Versicherung. Bei der Allianz durfte ich das interessante und anspruchsvolle Projekt für die Einführung einer neuen Verwaltungssoftware begleiten. Die Zeit bei der Allianz rundete ich mit einem Wechsel von der Direktion auf die Agentur Bern ab. Dort konnte ich einen Einblick in andere Versicherungsbereiche (3. Säule, Sachversicherungen) erlangen. Während meiner Tätigkeit bei der Allianz absolvierte ich berufsbegleitend die Ausbildung zum Betriebswirtschafter HF und schloss diese 2009 erfolgreich ab. Im Jahr 2010 wechselte ich erneut die Stelle, blieb aber im Bereich der zweiten Säule. Ich nahm eine Anstellung bei der Previs Vorsorge an. Dort durfte ich verschiedene interessante Projekte begleiten und arbeitete intensiv bei der Fusion mit der Comunitas Vorsorgestiftung in den Jahren 2017 / 2018 mit.

Seit dem 1.1.19 arbeite ich nun zu 50% bei der CoOpera Sammelstiftung PUK. Ich freue mich, bei der CoOpera wiederum einen vertieften Einblick in das Tagesgeschäft zu erlangen. In den letzten Tätigkeiten ging dieser leider etwas verloren und somit freue ich mich sehr auf die Tätigkeit bei der CoOpera Sammelstiftung PUK.
Marc Bachofner